Dienstag, 24. April 2012

Evas Entscheidung von Frank Bresching





Eva de Boer ist Journalistin und will sich eigentlich im heimischen Arbeitszimmer gerade an die Arbeit machen. Ein Artikel ist zu schreiben, den sie nicht auf die lange Bank schieben will. Dann klingelt das Telefon und in der Leitung ist eine ihr unbekannte Frau, die sich als Julia vorstellt. Die macht Eva auf eine Geschichte aufmerksam, einen Vorfall der ihr selber vor einigen Monaten widerfahren ist. Julia ist Lehrerin und wurde auf einer Klassenfahrt mit K.O. Tropfen betäubt und brutal vergewaltigt.
Eva weiss nicht so genau, warum die Lehrerin ausgerechnet an sie herantritt, ob sie möchte das sie eine Story über das schreckliche Ereignis veröffentlicht. Als Julia Eva dann fragt, wie sie reagieren würde, wenn ihrer eigenen 16-jährigen Tochter etwas derart furchtbares geschieht, wird Eva hellhörig.
Woher weiss diese Frau, dass Eva eine Tochter im Teenageralter hat? Hat sie sich über die Journalistin erkundigt und sie bewusst auserwählt, weil sie hofft sie somit offen für ihre Erlebnisse zu machen? Evas Neugierde ist auf jeden Fall insoweit geweckt, als dass sie sich – trotz wartender Arbeit – auf den Weg zum Alsterpavillion macht um die Lehrerin persönlich zu treffen und sich ihre Geschichte anzuhören …


Erschienen als
Taschenbuch
im grafit Verlag
219 Seiten
Preis: 8,99 €
ISBN:  978-3-89425-396-7

© Buchwelten 2012

Keine Kommentare: