Sonntag, 21. August 2011

XY von Sandro Veronesi




Der Schlitten, der jeden Morgen die Touristen in das kleine Bergdorf San Giuda bringt, fährt pünktlich um 10 Uhr auf den Dorfplatz. Aber wo ist Beppo der Kutscher, wo sind die Touristen? Der Dorfpfarrer Don Ermete macht sich gemeinsam mit zwei weiteren Bewohnern auf dem Motorschlitten auf die Suche und sie finden das Unfassbare: Unweit des kleinen Dorfes finden Sie 11 Leichen, teilweise schlimm zugerichtet.
Die Autopsien bringen das Unerklärliche ans Licht. Alle 11 Toten sind an verschiedenen Arten verstorben: u.a. Erstickung an einer Brotrinde, Krebs, Herzinfarkt und ein Opfer starb durch den Biss eines Hais.

In der Hoffnung, seelische und moralische Unterstützung für seine „Kinder“ zu erhalten, sucht Don Ermete die Psychiaterin Giovanna auf und bittet um Ihre Hilfe. Sie überlegt nicht lange, nimmt die Herausforderung an und zieht in das Pfarrhaus von San Giuda. Gemeinsam mit Don versucht sie den Bergdorfbewohnern näher zu kommen und sie vom Trauma des Unglücks zu befreien.

Doch wie soll das möglich sein, wenn alle sich immer mehr verschließen und keiner verstehen will, was an diesem Morgen des Unglücks dort geschehen ist?


Weiterlesen ....


Erschienen als
gebundene Ausgabe
im Klett-Cotta Verlag
394Seiten
Preis: 22,95 €
ISBN: 978-3-608-93960-6


© Buchwelten 2011






Keine Kommentare: