Samstag, 27. August 2011

Scherbenpark von Alina Bronsky


Die 17 jährige Sascha Naimann wurde in Russland geboren und wanderte gemeinsam mit ihrer Mutter und ihren beiden kleinen Geschwistern nach Deutschland aus. Sie leben in der Nähe von Frankfurt in einem Hochhaus-Ghetto im „Solitär“, der Wohnklotz der im Scherbenpark steht.

Da Sascha hochintelligent und hochbegabt ist besucht sie ein Elite Gymnasium, dass kein Schulgeld kostet, sondern auf Spendenbasis finanziert wird. Saschas Mutter schafft es, dass ihre Tochter zugelassen wird und da sie kein Schmarotzer sein will, spendet sie sogar: 1 x 20,– € und 1 x 22,– € :-) Sascha spricht sehr schnell akzentfreies Deutsch, liest alles was ihr in die Finger kommt und sie kommt in Deutschland alsbald ganz gut zurecht. Das liegt allerdings wohl eher an ihrem starken, eigenwilligen Charakter ….

Leider wird ihre Familie im Scherbenpark wegen eines dramatischen Ereignisses berühmt und wegen diesem Geschehen hat Sascha zwei Träume/Vorsätze, die sie in die Tat umsetzen will:

1. Sie will ihrer Mutter ein Buch schreiben und
2. sie will Vadim, ihren Stiefvater und leiblichen Vater ihrer beiden kleineren Geschwister töten….

Warum das so ist und welches Ereignis Sascha und ihre Familie berühmt gemacht hat, möchte ich nicht verraten. Sascha ist knallhart, angstfrei und wild entschlossen ihr Leben ihrer Vorstellung nach zu gestalten und sie kümmert sich voller Hingabe um ihre beiden kleinen Geschwister Alissa und Anton….


Weiterlesen ...


Erschienen als
gebundene Ausgabe
im Verlag
KIepenheuer & WItsch
286 Seiten
Preis: 16,95 €
ISBN: 978-3462040302


© Buchwelten 2011


Keine Kommentare: