Freitag, 29. Juli 2011

Die Farm von John Grisham


Amerika in den 50er Jahren. Luke Chandler ist sieben Jahre alt und lebt gemeinsam mit seinen Eltern, seinem Großvater „Pappy“ und seiner Großmutter „Gran“ auf einer Farm etwas ausserhalb des Ortes Oak Ville auf einer Farm. Sie sind Baumwollzüchter und verbingen ihr Leben genügsam und vollkommen auf die Saat und Ernte der Baumwolle abgestimmt. Sie ist ihr Lebensinhalt und auch der kleine Luke ist voll in den Alltag auf der Farm eingebunden. Er ist Einzelkind und sein Onkel Ricky, der für ihn den Status des großen Bruders übernommen hat, kämpft gerade im Korea Krieg.

Lukes grösste Leidenschaft ist Baseball und er ist sicher, eines Tages ein bekannter Star zu werden. Vor dem Haus hat er ein eigenes Baseballfeld, auf dem er jede freie Minute nutzt um Bälle zu werfen und zu fangen. Doch diesen Sommer wird ihm dummerweise das Feld „genommen“. Wie jedes Jahr zur Erntezeit werden für einige Wochen Hilfsarbeiter auf der Farm leben. Da sind zum einen die Mexikaner, die in der Scheune leben und zum anderen wird die Familie Spruill aus den Bergen angeheuert. Und eben diese Familie schlägt ihr Lager nicht wie angeordnet neben dem Silo auf, sondern genau auf Lukes Spielfeld.

Die Erntezeit beginnt und die meiste Zeit verbringt Luke mit seiner Familie und den Fremdarbeitern in der sengenden Hitze und pflückt Baumwolle. Doch Samstags mittags gehts in die Stadt, die Kinder dürfen ins Kino einen Film sehen, die Erwachsenen erledigen ihre Einkäufe und unterhalten sich.
Eine Schlägerei kommt in Gang und als Hank, der böse, große Sohn der Familie Spruill mitmischt und einen Jungen umbringt, als der Kampf schon längst vorbei ist, wird Luke Zeuge. Dies sagt er aber nicht laut, denn er hat furchtbare Angst vor Hank und somit behält er es für sich. Dies ist das erste von mehreren Geheimnissen, die einen siebenjährigen schon auf die Probe stellen und fordern….


Weiterlesen ...


Erschienen als
gebundene Ausgabe
bei Heyne
22,00 €
ISBN: 978-3-453-86478-8


© Buchwelten 2011


Keine Kommentare: